Home / Blog / Erfahrungsbericht – Serverprofis.de

Erfahrungsbericht – Serverprofis.de

Letzte Woche habe ich mich dazu entschlossen mit meiner Website zu Serverprofis.de zu wechseln. Mittlerweile gibt es Provider wie Sand am Meer. Es ist gar nicht so einfach da noch den Überblick zu behalten, daher möchte ich einen kurzen Bericht über meine ersten Erfahrungen mit Serverprofis geben.

Über das Portal Webhostlist bin ich auf Serverprofis.de aufmerksam geworden. Im Februar 2015 wurde das von dem Einzelunternehmer Martin Müller geführte Unternehmen Serverprofis zur Serverprofis GmbH umfirmiert. Sowohl die Pakete, als auch der Preis und die Leistungen haben mich überzeugt.

Zuvor war ich jahrelang Kunde bei Tophoster.de. Tophoster gehört zur media:Webline AG und die gehört wiederum seit Januar 2016 zur dogado GmbH.

Die Angebote beim Webspace unterscheiden sich bei Serverprofis in die drei Kategorien Starter, Private und Business. Je Kategorie sind vier unterschiedliche Pakete vorhanden S, M, L und XL:

serverprofis_1

serverprofis_2

serverprofis_3Erst ab dem Paket Private M 5.1 sind Cronjobs vorhanden, daher habe ich mich für dieses Paket entschieden. Zusätzlich werden neben der Inklusivdomain sieben weitere de-Domains von mir bei Serverprofis gehostet. Eine de-Domain kostet jährlich nur 3,99 €

Nach der Bestellung war das Webpaket binnen weniger Minuten samt aller Domains freigeschaltet. Während das Webinterface bei Tophoster eher gemäß dem Motto “Nicht mehr als nötig” aufgebaut ist, ist das Kundenportal von Serverprofis überwältigend.

serverprofis_4

Das Kundenportal bietet einen Überblick über die laufenden Verträge, die registrierten Domains, offene und beglichene Rechnungen und bietet einen erstklassigen Supportbereich. Die Rechnungen können beliebig via Paypal, Lastschrift oder Überweisung bezahlt werden. Darüber hinaus können mit nur wenigen Klicks neue Domains registriert und vorhandene Webpakete angepasst werden.

Für die Verwaltung des Webspace kommt cpanel zum Einsatz. Bisher hatten alle meine Serveranbieter in der Vergangenheit immer Confixx im Einsatz. Confixx wurde vom Softwareunternehmen Parallels Inc. aufgekauft und stand zuvor in direkter Konkurrenz zu dem ebenfalls bei diesem Unternehmen angebotenen Konfigurationstool Plesk. Seit September 2012 werden keine weiteren Confixx-Lizenzen mehr vertrieben. Über cpanel lassen sich sehr viele Einstellungen für den Webspace vornehmen. Die Domänen lassen sich ebenfalls ohne Einschränkung über cpanel verwalten. Zum Beispiel ist es möglich selbst die DNS-Einträge für Domains anzupassen. Bei Tophoster war dies nur über den Support mit Kosten i.H.v. 5,99 € möglich.

Schon des Öfteren habe ich den Support von Serverprofis in Anspruch genommen. Leider gibt es keinen Live-Chat für den Support, allerdings werden Support-Tickets ebenfalls sehr schnell – sogar Abends – bearbeitet. In allen Fällen konnte mir kompetent weitergeholfen werden und man muss nicht für jede zweite Änderung eine Gebühr bezahlen.

Neben dem Webhosting bietet Serverprofis auch E-Maildienste, vServer und SSL-Zertifikate zu einem guten Preis-/Leistungsverhältnis. Ich bin sehr zufrieden mit dem Anbieter Serverprofis.de* und kann diesen weiterempfehlen.
Zu Serverprofis.de wechseln

Der digitale Versand und Empfang von Fax funktioniert z.B. mit Simple-Fax.de*

 

Auf den Inhalt diesen Artikels hat der Anbieter keinen Einfluss genommen.
* affiliate link

15 thoughts on “Erfahrungsbericht – Serverprofis.de

    1. Guten Tag, bisher gab es keinerlei Ausfälle und auch keine negativen Überraschungen. Genau im Gegenteil: Für die gleichen Konditionen werden die Leistungen regelmäßig erweitert. Zum Beispiel wurden zuletzt Let’s Encrypt SSL-Zertifikate hinzugefügt und DynDNS mit der eigenen Domain ist nun inklusive.

  1. Das ist ja wohl ehr eine Werbeseite, nach ein paar Tagen kann man doch gar keine Aussage treffen.
    Nach ein paar Jahren schon. Und ich kann nur abraten dort Kunde zu werden. Der Support ist als mehr als mager zu bezeichnen und Ausfälle gibts, die ewig nicht behoben werden, wenn sie denen überhaupt mal auffallen… Das Ticketsystem dient dazu, dass man nur herummailen kann, da Anrufe unerwünscht sind. Das kommt eigentlich keinem Support gleich. Die Preise sind auch ehr teuer, bei wenig Leistung.

    1. Ich bin jetzt seit 2,5 Jahren Kunde bei Serverprofis und kann meine positiven Erfahrungen auch jetzt noch bestätigen. Ich hatte bisher nur einen Ausfall und dieser wurde binnen 2 Stunden behoben. Supportanfragen gab es bisher knapp 20 Stück, welche auch immer sehr schnell beantwortet wurden – sogar an Sonntagen. Bei Sonderwünschen hat man bei dem Anbieter sogar noch gute Chancen, während so etwas i.d.R. bei den Großen nicht mehr möglich ist.

      Klar, es gibt Anbieter, die auch günstiger sind. Meine Meinung ist, dass Serverprofis sich preislich sehr gut im unteren Mittelfeld positioniert hat, während der Support und die technischen Leistungen dazu eher in der Oberklasse spielen.

      1. Vielleicht wissen die ja, dass du sie hier öffentlich portraitierst. Die Extrawürste sind jedoch leider überhaupt nicht die Regel nach meinen Erfahrungen, sondern ehr das Gegenteil. Man wird fast immer abgewiesen und zugeben, dass mal was Murks war, kann man auch nicht erwarten. Die sind bei mir in der Regel für nichts zuständig. Man wird behandelt wie der Kunde, für den sich Zeitaufwand nicht lohnt. Nicht mal ein Telefonat, da Serverprofis da ja ablehnt.
        Datenverlust kommt auch vor. Auch egal, man ist ja kein Luxuskunde, daher kann man sehen wo mal bleibt.
        Ich bin jedenfalls mehr als verärgert.
        Dass die großen keine Extrawürste bieten kann ich auch nicht bestätigen. Denn die bieten sehr viel inklusive Technik-Hotline. Auch viele technische Schikanen. Serverprofis sind sich für Support nach meiner Erfahrung zu schade und kanzeln einen noch schroff ab mit dem Hinweis auf die Preise. Meistens muss man mehrmals nachfragen. Sowohl andere kleine und große Anbieter bieten da mehr und sind auch kundenorientierter.
        Aber wie war denn Tophoster/Dogado?

        1. Beispiel: Für einen Kunden hatte ich Laravel im Einsatz, dazu brauchte es einen SSH-Zugang. Obwohl dieser in meinem Webpaket nicht enthalten ist, wurde mir dieser während der Entwicklungszeit freigeschaltet. Solche Erfahrungen habe ich bisher ausschließlich gemacht, deswegen bin ich mit dem Support sehr zufrieden und kann den Anbieter uneingeschränkt weiterempfehlen. Schade, dass es bei Ihnen nicht der Fall ist. Die Bewertungen bei Trustpilot sprechen auch eher für den Service.

          Vorher war ich Kunde bei Tophoster. Bei einer Anpassung eines DNS-Eintrages fielen Gebühren an, die höher waren als drei Monatspreise des Webpakets. Bei Serverprofis können diese Änderungen selbst vorgenommen werden.

        2. Hallo,
          das tut uns natürlich Leid, wenn Sie mit unseren Angeboten nicht zufrieden waren.
          Wir wussten es bisher noch nicht, dass wir in diesem Blog erwähnt wurden.
          Leider können wir Ihre Aussagen nicht nachvollziehen und würden dies gerne mit Ihnen zusammen aufklären.
          Wenn Sie uns Ihre Kundennummer nennen, dann nehmen wir gerne mit Ihnen Kontakt auf und sind uns sicher, dass wir eine zufriedenstellene Lösung für Sie finden werden.
          Sie können auch gerne ein Ticket eröffnen und uns Ihre Kundennummer mit Bezug auf diesen Blog mitteilen.

          Serverprofis GmbH

  2. Trustpilot hat nur 4 Bewertungen insgesamt für die Serverprofis. Und davon 2 Personen, die nur eine Bewertung bei Trustpilot überhaupt abgaben, es könnten Fakes sein.
    Mich wundert es sehr, aber auch Anbieter haben Ihre Lieblinge. 🙂
    Ich habe die Serverprofis als den schlechtesten Anbieter am Markt empfunden.

  3. Es ist aller höchste Zeit, dass auch ich meine Meinung zu den Serverprofis schreibe. Seid ca. 6 Jahren bin ich nun bei den Serverprofis. Da ich selbst kein PROFI nur Anwender bin, hatte ich immer mal ein Problem wo ich nicht weiter konnte. Es gab keinen Fall, wo die Problem nicht schnellst möglich gelöst wurden. Und immer, was ich sehr schätze, in einem netten Dialog. Dafür möchte ich mich bei den Jungs sehr bedanken. Heutzutage findet man solchen Service, bei den weiß Gott niedrigen Preisen äußerst selten. Meine Empfehlung, kommt zu den Serverprofis, ihr werdet es nicht bereuen.

  4. Jetzt muss ich auch einmal meinen Kommentar abgeben. Ich bin aktuell auf der Suche nach einem neuen Webspace-Anbieter, da ich bei meinem jetzigen Provider an dessen Grenzen stieß. Ich bringe selbst genug Erfahrung mit, um einen Server komplett aufzubauen, zu betreiben und zu schützen. Aus diesem Grund ist mir vor allem der technische Background eines Servers wichtig. So bin ich ebenfalls auf den Anbieter Serverprofis aufmerksam geworden. Die Informationen auf deren Webseite haben mich leider nicht überzeugt. Man erhält zwar haufenweise Inklusiv-Domains, aber technische Informationen sind leider nicht vorhanden. Mit einem Häkchen wird im Grunde immer nur gesagt “Ja, vorhaden”. Aber was genau vorhanden ist, ist der Fantasie des potenziellen Kunden überlassen. Zum Beispiel “Serverleistung” erhält 4 von 5 Sternchen bei dem Business-L-5.1-Paket. Sieht ja erstmal schön aus, aber was heißt das denn? Welcher CPU, wieviele Cores, Aufteilung und Auslastung, I/O-Daten, ist der Webspace + SQL-DBs SSD, was bedeutet DNS-Verwaltung? Kann ich MX, A, etc.-Einträge selbst vornehmen….? Die Liste meiner Fragen ließe sich ewig fortführen. Es gibt Anbieter auf dem Markt, die für den selben Preis technisch mehr bieten und sogar CDNs in ihren Paketen haben, die an Backbones hängen. Man muss natürlich immer wissen, für was man was braucht. Um mal eben eine WordPress-Seite aufzuziehen, benötigt man halt nicht viel. Im professionellen Bereich sind Hintergrund-Informationen allerdings wichtig, die auf der Seite von Serverprofis fehlen. Da stelle ich mir zwangsläufig die Frage “WARUM?”. Vielleicht um Infos für all jene zu verbergen, die gerne eine Webseite haben wollen, sich aber sonst nicht auskennen? In diesem Fall sind weniger Infos besser, denn warum schlafende Hunde wecken? Also kurzum: Die Info zählt für mich und die fehlt. Und mir ist es ehrlich gesagt zu blöd, bei der Suche nach Provider erst jeden Provider nach den Detail-Infos anfragen zu müssen, um sie später zu vergleichen. Leider fehlen auch in diesem Artikel über Serverprofis haufenweise Informationen. Der Erfahrungsbericht bezieht sich leider nur darauf, dass sich der Kunde einen Webspace bei Serverprofis angemietet hat, ihn schnell und einfach bezahlen konnte, der Webspace kurze Zeit später zur Verfügung stand und bei Anfragen an den Service zügig ne Antwort erhalten hat. Da würde mich wirklich interessieren, was das für Anfragen waren? Also die Frage danach, ne Shell zur Verfügung zu stellen für zwei Wochen, gehört meiner Meinung nach zum primitiven 1×1, dass der Service eines solchen Dienstleisters ohne Nachfrage erledigen sollte, wenn ihm seine Kunden etwas bedeuten. Das ist nichts Außergewöhnliches. Einen zweistündigen Ausfall halte ich jedoch für extrem krass. Da würde mich interessieren, ob der Server die ganzen 2 Stunden down war oder innerhalb von 2 Stunden für vielleicht 3-5 Minuten? Naja … Ich könnte ja ewig so weiterquatschen. Leider hat mir weder Serverprofis zugesagt, noch bin ich durch diesen Erfahrungsbericht schlauer geworden …
    In diesem Sinne
    Beste Grüße
    Sunny

    1. Guten Tag Sunny und vielen Dank für den Kommentar. Ich habe den Anspruch, dass ich gut funktionierenden Webspace habe, der stets erreichbar ist und gute Ladezeiten hat. Die Datenbanken laufen auf SSD, MX, A, etc. Einträge können selbst vorgenommen werden. Ich bin sehr zufrieden mit den Leistungen. Welcher Arbeitsspeicher oder welche CPU im Detail für einen Webserver eingesetzt wird interessiert mich weniger – insbesondere da es hier ja nur um Webspace geht und nicht mehr.

  5. Bei meinen Test konnte Serverprofis vor allem bei der Performance mit Mitbewerbern nicht ganz mithalten. Der Support dagegen war erste Sahne. Da kann man nicht meckern. Hervorheben könnte man, das hier alles über CPanel läuft und man nicht ständig dieses Plesk aushalten muss.

    Vielleicht teste ich Serverprofis bald mal wieder….vielleicht lag ich ja auch nur auf einem überbeanspruchten Server. Du scheinst ja vollkommen überzeugt von Serverprofis zu sein…da könnte ich denen vielleicht tatsächlich noch eine Chance geben.

    1. CPanel ist wirklich ein großer Vorteil Ich habe schon mitbekommen, dass es vereinzelt überlastete Server gibt, aber eine nette Kontaktaufnahme zu Serverprofis und ein Serverwechsel wäre möglich. Auch wenn wir uns einig sind, dass so etwas eigentlich nie vorkommen sollte..

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top